GTA-4-Tipps-und-Tricks-Kompletlösung-Seite-13
 

 

Grand Theft Auto IV  Komplettlösung Seite 13 (Mission 61-65)



Mission 61 - Union Drive

Dieser Auftrag kommt wieder von Bernie, nach der kurzen Zwischensequenz müsst ihr nach Süden rennen und den Sportwagen knacken. Verfolgt dann die Typen, aber vermeidet zu viel Aufmerksamkeit zu erregen.

Nach einer Weile bauen diese nämlich einen Unfall und versuchen über eine Grünfläche zu fliehen. Steigt gemütlich aus dem Wagen und holt die beiden mit dem Sturmgewehr von der Wiese. Sind beide erledigt, ist die Mission abgeschlossen.



Mission 62 - Smackdown
Dieser recht umfangreiche Auftrag kommt von Derrick, der damit beginnt, dass ihr euch einen Polizeiwagen besorgen müsst, um auf deren Datenbanken zugreifen zu könnt. Ruft wie immer die 911 und das Fahrzeug wird sofort geliefert. Gebt dann BUCKY SLIGO in den Computer ein und fangt zu suchen.

Vor dem Fastfood-Restaurant werdet ihr fündig und eine Verfolgungsjagd beginnt. An dieser Stelle wird demonstriert, was der dritte Stadtteil zu bieten hat:
Abkürzungen durch Gassen, Gärten und Seitenstraßen. Da euer Opfer im Schneckentempo durch diese Gassen fährt, ist es nicht weiter schwierig dranzubleiben. Sobald ihr seine Crew aufgespürt habt, erledigt ihr die Kerle auf der Veranda.

Im ersten Raum des Hauses stehen drei Feinde. Links geht’s die Treppe hinauf. Auf der obersten Stufe wartet auch schon Bucky. Sobald ihr ihn niedergeschossen habt, flüchtet ihr mit einem der Fahrzeuge. Nutzt dabei die Abkürzungen, um die Polizei loszuwerden. Anschließend vertreibt ihr euch die Zeit ein wenig, bis ihr eine SMS von Bernie erhalten.


Mission 63 - Buoys Ahoy

Die erste Verfolgungsjagd mit einem Schnellboot, ihr müsst euch lediglich auf das Steuern des Bootes konzentrieren, denn nach einer bestimmten Distanz ist die Jagd vorbei und Dimitris Leute gehen an Land.

Dort versuchen diese aber nicht einmal zu flüchten, so dass ihr einen nach dem anderen zum Schweigen bringen könnt. Bei der Bootsfahrt solltet ihr nichts riskieren, denn wenn das Boot kentert, ist die Mission gescheitert. Damit ist Bernies Missionsstrang abgeschlossen und er wird euch lediglich noch einmal bei euch melden, um euch ein Geschenk zu übergeben.


Mission 64 - Babysitting

In dieser Mission ist derrick euer Auftraggeber.

Fahrt mit dem Boot zu Kim und gebt ihm Geleitschutz. Da Derrick nicht sonderlich gut zielt, müsst ihr mithelfen. Wenn der Helikopter erscheint, dürfen ihr mit dem Raketenwerfer herumballern.

Nutzt die Gelegenheit und feuert Raketen auf die übrigen Schiffe ab. Wenn ihr den Schussmodus verlasst, könnt ihr den Raketenwerfer nicht mehr benutzen. Sobald ihr alle Feinde erledigt habt, geht die Fahrt ohne Zwischenfälle weiter.

Nach dieser Mission ist der Raketenwerfer in den Waffenläden verfügbar.


Mission 65 - Tunnel of Death

Und wieder ein Auftrag von Derrick.

Beim Wegpunkt steigt ihr in den Truck und lasst euch vom GPS in den Tunnel lotsen. Die Markierungen zeigen an, an welcher Stelle ihr den Tunnel mit dem Vehikel blockieren müsst. Nach der Zwischensequenz erledigt ihr die ersten paar Cops mit dem Sturmgewehr. Anschließend greift ihr zum Raketenwerfer und sprengt das vordere Polizeiauto in die Luft. Im Idealfall fängt das daneben stehende Auto Feuer und explodiert ebenfalls.

Jetzt könnt ihr euch aus der Deckung wagen, um die restlichen Polizisten unschädlich zu machen. Nun folgt der schwierigste Teil der Mission, die Flucht vor den Polizeiwagen und dem Polizeihubschrauber. Nutzt dabei die Gassen und fahrt ihr niemals mehr als einen Block in die gleiche Richtung, Biegtab, wann immer ihr die Möglichkeit dazu habt. Mit etwas Geduld könnt ihr so die Cops abhängen.

Danach folgt ihr den Wegpunkten und fahrt zu den Klippen. Dort beendet ihr die Sache. Francis McReary meldet sich per SMS bei euch. Besucht ihn daraufhin. Nach den deutlichen Anweisungen fahrt ihr zum Einsatzort, klettert über die Bretterstapel hinauf zum Lift und begebt euch aufs Dach. Da euch Francis in seiner Position deutlich nützlicher sein kann, solltet ihr Derrick erledigen. Danach bleibt vorerst nur noch ein Auftraggeber übrig.
jetzige Seite: 13
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=